Dienstag, 31. Januar 2017

Zwischenstandsbericht der 1. Runde 1.2

Vom Laufsteg in den Kleiderschrank - ich freue mich, dass so viele mitmachen und bin sehr gespannt auf die Ergebnisse. So viele verschiedene und spannende Projekte.

Weiter geht es jetzt mit dem 2. Termin, dem Zwischenstandsbericht.

Ich habe ein paar Anläufe gebraucht bis ich da war wo ich jetzt bin.




So könnte es aussehen. Die Jacke hat ein Rückenteil und ein Vorderteil. Und - alle Fäden vernäht. Das war eine Nachtschicht und Sonntagsstrickfädenvernähen. Aber was sein muss muss sein.






Den Stoff für den Ärmel habe ich angesteckt. Anfangs dachte ich er passt überhaupt nicht. So angehalten gefällt es mir aber gut.




Die Jacke bekommt eine schwarze Blende und einen Reißverschluß. Ich hoffe ich finde eine passende Länge, ich habe beim Stricken nicht auf die Länge eines RV bedacht.
Der Kragen fehlt natürlich auch noch. Dieser wird schwarz.
Armabnahmen gab es nicht. In der Originaljacke konnte ich keine finden.
Als Ärmel werde ich probieren, ob die vom Esme Cardigan passen könnten. Ohne Armkugel oder ganz flache Armkugel. Da habe ich noch nicht nachgeschaut was gehen könnte.




Das komplette Rückenteil. Ist schon mächtig viel Muster. Ich hoffe die unifarbenen Ärmel heben das etwas auf. Die schwarze Blende und Kragen auch.




Dazu dachte ich ein brauner Rock.
Der Pulmu High Waist Rock von Named clothing. Den hatte ich schon vor einiger Zeit zugeschnitten aber nicht genäht. Passen würde er gut.




Prada zeigt einen grünen Lederrock dazu.
Mir fielen meine 2 Jeanscoupons ein. Vom Stoffmarkt. Mit wachsartiger Beschichtung.
Gefällt mir auch sehr gut. Ich hoffe dass sich bei diesem Stoff ein schneller used Effekt einstellt, dann fände ich es noch besser.




Insgesamt wird es ein ungewohntes Outfit werden, aber dennoch tragbar. Hoffe ich zumindest.




Zum Stricken habe ich die Wolle in einen Schuhkarton gepackt und jeweils den Faden von innen heraus genommen. So kann ich bequem stricken, ohne dass die Knäuel verheddern.





Als Rockschnitt habe ich pulmo von named clothing gewählt.




Die Pelzmanschetten werde ich allerdings weglassen.

Alle weiteren Zwischenberichte bei Yvonet

Kommentare:

rosa Sujuti hat gesagt…

Monika, die Jacke hast du super umgesetzt; ich bin ganz begeistert und dass das sehr viel Arbeit war, glaube ich gern.
Interessant finde ich die Wirkung mit den farblich unterschiedlichen Kombistücken; mit dem braunen Rock kombiniert steht die Jacke im Focus, mit dem grünen Stoff zusammen leuchtet das ganze Outfit; mit dieser Wirkung kannst du sehr schön spielen.
Ich freue mich jetzt schon auf die Abschlußpräsentation.
LG von Susanne

Ottilie hat gesagt…

So toll, wie du diesen Prada Look nachbaust. Die Jacke ist gefällt mir so gut, allein die Bündchen passen so gut. Vermutlich würde ich nur den braunen Rock dazu tragen, aber das Grün ist natürlich noch spannender. Liebe Grüße Michaela

mo.ni.kate hat gesagt…

@rosa Sujuti Die Wirkung mit den unterschiedlichen Röcken fand ich auch interessant. Bzw.braun ist nur das Rohgerüst und gründ bisher nur der Stoff. Braun ist dezent kombiniert. So dachte ich eigentlich möchte ich es doch lieber. Habe dann, weil im Original auch grün, den grünen Stoff drapiert. Und siehe da, verblüffend anderer Effekt und ich finde es deutlich besser. Obwohl braun auch gut.
ich bin auch gespannt wenn alles fertig ist.

Tanja hat gesagt…

Wildes Teil hast Du gestrickt, super. Der Rock in grün wäre der Knaller, aber braun ist auch schön, irgendwie harmonischer. Ich bin begeistert! LG, Tanja

Rehgeschwister hat gesagt…

Die Jacke! Klasse. Mag gar nicht an die vielen Fäden denken...
Und Pulmu passt perfekt dazu. Den mag ich auch mal nähen...später.
Liebe Grüße!
Sandra

Sy Bille hat gesagt…

Ach ja, so weit schon und so toll gestrickt.
Ich finde das grüne Leder suuper, zweifele aber ob das für Pulmu das geeignete Material ist. Es gibt ja auch einen schönen schmalen Lederrockschnitt bei named.
LG Sybille

Sewing Galaxy hat gesagt…

Klasse! Das kommt den original schon sehr nah! Respekt!

auf den rock bin ich auch sehr gespannt. vom modell her ist super wahl- passt perfekt.

Julia hat gesagt…

Ich finde dein Projekt richtig spannend. Ich freue mich schon auf die fertige Umsetzung, denn es macht einen sehr guten Eindruck. Ich finde den Pulmu Schnitt dazu sehr gut und auch das in grün. Ich bin ja normalerweise eher so in langweilig Ton in Ton, aber die Jacke ist ja schon irgendwie "verrückt", da braucht es auch den grünen Akzent dazu um wieder in sich stimmig "verrückt" zu sein.
Ich hoffe dich verstehst, was ich meine.
Liebe Grüße
Julia

mo.ni.kate hat gesagt…

@Sy Bille - zu spät, die 5 Teile sind genäht. Es handelt sich aber nicht um Kunstleder, sondern einen Stretchjeans mit gewachster Oberfläche. Es geht.

mo.ni.kate hat gesagt…

@Julia - ich verstehe dich. Wenn schon verrückt, dann richtig verrückt. Nein. Zuerst dachte ich auch dezent in braun. Aber es ist wirklich stimmiger mit dem Grün. Das hätte ich nie gedacht.

yvonet hat gesagt…

Von der Jacke bin ich sowas von begeistert! Du weist ja, dass sie auch mein Objekt der Begierde war/ist. Ich freu mich sehr, dich bei der nächsten Gelegenheit in der Jacke bewundern zu dürfen. Auf dem Foto finde ich den grünen Stoff ein wenig zu hell zu der Jacke, der braune gefällt mir mehr. Die Fotos können aber täuschen. Der Rockschnitt ist schon mal perfekt dazu. Tolles Projekt Monika!
LG Yvonne

Mond hat gesagt…

Dass Du so toll stricken kannst, irre! Und wie toll, diese Technik dann mit dem Nähen zu verbinden. Die Jacke wird wirklich nach Designerstück aussehen, da bin ich mir sicher. Ich freue mich schon aufs fertige Ergebnis.

Liebe Grüße!

grueneblume hat gesagt…

Die Kombi mit dem Grün ist sehr cool. Das wird klasse.
Lieber Gruß
Elke

Frau Vau hat gesagt…

Wow. Bis hierher sieht es schon richtig genial aus!
Mit dem grünen Rock wird das ein Knaller. Ungewohnt bunt für Dich, aber ich kann mir das echt gut an Dir vorstellen.
Wahnsinnsfleißarbeit... weiter so!
LG
Katrin

Bele hat gesagt…

Der grüne Rockstoff bringt mehr Spannung rein, mit dem braunen wird das Outfit ruhiger. Ich denke, beides kann jeweils sein Einsatzgebiet finden. Aber sicher wirst du feststellen, dass die Jacke ein Allrounder ist, der sich mit sehr viel kombinieren lässt und die Arbeit auf jeden Fall rechtfertigt.
Pulmu geht übrigens auch in Leder gut, insofern es nicht zu fest ist. Auf einem kanadischen Blog kann man da ein tolles Beispiel finden (den ich erst wieder raussuchen muss). Nur falls es doch jemand probieren möchte und hier nachliest ;)
LG, Bele

MindLess hat gesagt…

Wie nah du an der Vorgabe bist, unglaublich! Ich finde es wirklich toll, wie detailgetreu du arbeitest, auch wenn mir die Jacke etwas zu bunt wäre. Aber sie wird an dir bestimmt ein Hingucker!

Mauaija hat gesagt…

Ich würde sagen Dein Projekt gehört zu den anspruchsvollen in diesem Sew Along. Stundenlanges Stricken und danach die Faden vernähen, das ist gewaltig viel Arbeit. Respekt Monica! Aber... das sieht so wunderschön aus :).
LG
Ewa

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin