Sonntag, 15. Oktober 2017

Herbst Jacken Knit Along - Vorstellung von Wolle und Anleitung

Oder auch nur Vorstellung von der Anleitung, da die Wolle noch nicht da ist. Die Wolle noch unklar ist.
Oder Wolle ist da, aber die entgültige Entscheidung ist noch nicht getroffen.

Deshalb wird es nächsten Sonntag Vorstellungsrunde 2 geben, oder diese hier refreshed, dann sind wir Alle beisammen.

Zuerst an Alle einen schönen Sonntag. Bei uns mit angekündigtem Sonnenschein und über 20 Grad.
Eisdiele statt Kaffee und Kuchen.




Meine Maschenprobe. Ich stricke ja selten Maschenproben, da ich schlichtweg zu bequem bin. Allergings messe ich bei bebonnenem Strickstück nach und da kommt es schon einmal vor, dass ich trenne.
Ich finde aber auch, dass man bei einem 10 x 10 cm großem Strickstück das Gestrickte manchmal weniger beurteilen kann als bei einem größerem Strickstück.
So habe ich z.B. einmal trotz Maschenprobe eine Jacke wieder aufgetrennt, die von oben - mit Kragen - Raglan gestrickt wurde nach der Ärmeleinteilung wieder aufgetrennt habe, da mir das Strickstück insgesamt zu fest war. Das bei der Maschenprobe nicht so aufgefallen ist.

Kurzum, hier gibt es eine und ich habe mir überlegt meine Maschenproben zu sammeln und ein Kissen daraus herzustellen. Oder eine Decke. Wenn man die Restwolle noch verstrickt. Aber, anderes Thema, ich schweife ab.

Alle 3 Jacken die ich bei den Ideen Ideen vorgestellt habe sind Wunschjacken.





Mein allergrößter Wunsch war diese Jacke. No Frills - kein Schnickschnack - meine Jacke.



Bei Recherchen auf Ravelry bin ich auf dieses Modell gestossen.
Mit folgender Wolle.

Sockenwolle und Silkmohair von lana grossa.
Die Silkhair habe ich schon öfter gestrickt. In Kombination mit Sockenwolle noch nicht. Überhaupt habe ich Sockenwolle bisher nur für Socken benutzt. Trotzdem bestellt. Und nach Ankunft gleich losgelegt.  Mit der Maschenprobe.
Die Ernüchterung. Es passt nicht mit den angegebenen Nadeln. Zuviele Maschen für 10 cm.
Mit kleinerer Nadelstärke wäre es vermutlich passend gewesen, aber mir zu fest, zu dick.

Plan B






Die Maschenprobe passt zu Naima von ankestrick




Die Anleitung ist klasse. Schlicht aber viele Details.
Wieder mit Kragen und wieder fein ausgedacht.





Es wird von oben mit dem Stricken begonnen. Und schon das 1. Detail. Ein toller Beginn des Kragens, nicht mit rechts/links sondern mit einem Minirollrand.





Und weil es einfach so schön ist, diese Anleitung mit dieser Wollkombination zu verstricken, stricke ich und stricke.




Es gibt keine sepraten Knopflöcher. Sondern ein Buttonband mit Löchern. Ich werde vermutlich öfter falsch geknöpft sein.

Jetzt bin ich auf Eure Anleitungen gespannt. Auf die, die sich nicht schon in der 1. Runde schon entschieden haben.

Kommentare:

rosa Sujuti hat gesagt…

Lange Strickjacke ohne viel Schnickschnack, aber mit kleinen, netten Details, ist ja ganz mein Geschmack.
Viel Vergnügen beim Stricken; ich setze mich später mit Strickzeug und Hund in den Garten.
LG von Susanne

luise j. hat gesagt…

Oh, das sieht ja schon sehr vielversprechend aus! Die Farbe ist klasse und ich bin sehr gespannt auf das fertige Stück.
LG, Luise

Kape Anlumi hat gesagt…

Sockenwolle mit Mohair eröffnet ja ganz neue Möglichkeiten! Da bin ich gespannt zu hören, wie sich die Jacke trägt, Sockenwolle allein verstrickt finde ich ja ein wenig kratzig.
Deine Farbkombination ist wunderschön und die Anleitung hört sich auch sehr gut an.
Wenn Du so weiter strickst, kannst Du ja nächste Woche schon Plan zwei vorstellen...
LG Petra

Frauenoberbekleidung hat gesagt…

Bist du schon fertig mit der ersten Jacke? Die Bilder sehen fast so aus. Sockenwolle habe ich schon für eine Jacke verstrickt, allerdings welche mit Bambusanteil und die Jacke ist toll und gar nicht kratzig.
Liebe Grüße
Sylvia

Tanja / die fesche Lola hat gesagt…

Dieses Buttonband sieht toll aus, wird bestimmt lustig beim knöpfen! So eine schöne Jacke, die hätte ich wohl auch gern. LG, Tanja

Siebensachen hat gesagt…

Die Naima-Jacke würde mir auch gefallen. Ich wünsche gutes Gelingen.
LG
Siebensachen

Mirella hat gesagt…

Dein Muster von Ankestrick finde ich auch sehr schön, auch bei mir findet sich dieses Buttonband wieder. Ich tendiere bei meiner Variante dazu, die Knöpfe einfach wegzulassen.
LG Mirella

Vera hat gesagt…

Die Jacke sieht superschön aus! Zu den Knopflöchern ist mir eingefallen, dass du die "echten" umsticken könntest oder die jeweils unmittelbar darüber und darunterliegenden Löcher zunähen könntest, damit du nicht die falschen erwischst.
Auf jeden Fall macht deine Jacke Lust auf den Herbst!
Liebe Grüße
Vera

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin